Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

13.02.2015

Bericht Rund jeder achte Lkw auf deutschen Straßen überladen

„Überladene Brummis sind ein Sicherheitsrisiko.“

Berlin – Jeder achte Lkw, der 2014 vom Bundesamt für Güterverkehr auf Gewichtsverstöße kontrolliert wurde, ist zu schwer. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen.

Demnach wurde 2014 bei insgesamt 8.055 Fahrzeugen ein unzulässig hohes Gesamtgewicht festgestellt. Das entspricht zwar zwölf Prozent aller auf Gewichtsverstöße kontrollierten Fahrzeuge. Jedoch werden immer weniger Gewichtskontrollen der Fahrzeuge durchgeführt. Im vergangenen Jahr waren es 66.188, – 30 Prozent weniger als 2011 (92.844).

Grünen Fraktions-Vize Oliver Krischer sagte zu „Bild“: „Überladene Brummis sind ein Sicherheitsrisiko für Autofahrer und die schlimmsten Killer für Brücken und Fahrbahnen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-rund-jeder-achte-lkw-auf-deutschen-strassen-ueberladen-78384.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen