Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

28.05.2015

Bericht Rente mit 63 durchschnittlich höher als normale Rente

Bei Männern lag die reguläre Rente mit 65 durchschnittlich bei 975 Euro im Monat.

Berlin – Beschäftigte, die abschlagsfrei mit 63 Jahren in Rente gehen, erhalten eine deutliche höhere Rente als Durchschnittsrentner. Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Rentenversicherung.

Demnach gingen von Juli bis Ende Dezember vergangenen Jahres 59.741 Männer ohne Abschläge mit 63 in Rente. Sie erhielten im Durchschnitt 1.352 Euro pro Monat (West) bzw. 1.027 Euro (Ost). Die reguläre Rente mit 65 lag dagegen durchschnittlich nur bei 975 Euro im Monat.

Zudem gingen 25.288 Frauen abschlagsfrei mit 63 in Rente. Sie erhielten im Schnitt 998 Euro (West) bzw. 931 Euro (Ost). Die reguläre Altersrente bringe Frauen dagegen durchschnittlich nur 533 Euro im Monat.

Den Zahlen der Rentenversicherung zufolge sind im vergangenen Jahr zudem 24.119 Männer und 11.022 Frauen mit 64 Jahren in die abschlagsfreie Rente gegangen. In dieser Gruppe erhielten Männer im Schnitt 1.360 (Ost: 1.052) Euro Rente und Frauen 1.006 (Ost: 965) Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-rente-mit-63-durchschnittlich-hoeher-als-normale-rente-84141.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen