Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wladimir Putin

© über dts Nachrichtenagentur

12.11.2015

Bericht Putin plant neue Syrien-Diplomatie

An der Person Assad halte der Kreml nicht fest.

Moskau/Damaskus – Der Kreml setzt laut eines „Spiegel“-Berichts auf eine Verständigung mit dem Westen, um zu einer politischen Lösung der Syrienfrage zu kommen. Dies geht aus einem vertraulichen Strategiepapier hervor, das Präsident Wladimir Putin und seine Berater kurz vor dem überraschenden Besuch des syrischen Diktators Baschar al-Assad in Moskau verfasst haben.

Syrien solle als „souveräner, territorial integrer, säkularer und demokratischer“ Staat erhalten bleiben, heißt es in dem Dokument, über das der „Spiegel“ berichtet. Als Endpunkt eines Verhandlungsprozesses ziele der russische Präsident auf „Wahlen und eine Verfassungsreform, die einen gerechten Ausgleich von Interessen, Rechten und Pflichten aller ethnischen und konfessionellen Gruppen“ bringen sollen. An der Person Assad halte der Kreml nicht fest.

Zu einer neu „zu formierenden Unterstützergruppe Syrien“ sollen die ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates, die wichtigsten Länder des Nahen Ostens, die EU und Deutschland gehören.

Russland hatte zuvor die vom Westen initiierte „Gruppe der Freunde Syriens“ gemeinsam mit China blockiert. Putin versucht nun den Brückenschlag zum Westen, schreibt der „Spiegel“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-putin-plant-neue-syrien-diplomatie-90828.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen