Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldaten

© über dts Nachrichtenagentur

30.11.2014

Bericht Pläne für breiteres deutsches Irak-Engagement präzisieren sich

Erste Ausbilder könnten laut „Spiegel“ im Frühjahr 2015 in den Irak gehen.

Berlin – Die Planungen für die Ausweitung des deutschen Engagements beim Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) im Nordirak präzisieren sich. Mitte vergangener Woche entsandten Bundeswehr und Auswärtiges Amt laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ ein vierköpfiges Erkundungsteam in die Kurdengebiete, um letzte Details für die Ausbildung der Peschmerga-Kämpfer durch die Bundeswehr und andere Nationen festzuzurren.

Deutschland plant, gemeinsam mit Italien, den Niederlanden und einigen skandinavischen Nationen eins von vier Trainingszentren im Nordirak zu eröffnen. Bis zu hundert deutsche Soldaten könnten dort Kurden ausbilden.

Die lokalen Sicherheitskräfte wünschen sich von der Truppe vor allem schnelle Hilfe beim Suchen und Entschärfen von Minen und Sprengsätzen, schreibt der „Spiegel“. Den Schutz des Lagers bei Arbil sollen andere Nationen übernehmen, für die nur leicht bewaffneten deutschen Soldaten ist deswegen aus Sicht der Regierung auch kein Bundestagsmandat nötig.

Erste Ausbilder könnten laut „Spiegel“ im Frühjahr 2015 in den Irak gehen. Von einer Entsendung von Bundeswehrsoldaten in das Kommandozentrum der internationalen Anti-IS-Koalition in Kuwait habe das Verteidigungsministerium indes Abstand genommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-plaene-fuer-breiteres-deutsches-irak-engagement-praezisieren-sich-75629.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen