Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

02.06.2017

Bericht Personalaufstockung von Bundespolizei und BKA droht zu scheitern

„Die Stellen zu besetzen ist eine Herkulesaufgabe für die Polizei.“

Berlin – Die von der Bundesregierung geplante Personalaufstockung von Bundespolizei und Bundeskriminalamt (BKA) droht offenbar zu scheitern.

Laut eines Berichts des „Focus“ bezweifeln Experten und Politiker, dass die Behörden ausreichend neue Mitarbeiter finden werden. Grund sei eine anstehende Ruhestandswelle, die zu erheblichem Mehrbedarf an Polizisten führe. Nach Angaben der Deutschen Polizeigewerkschaft gehen demnach bis 2021 rund 60.000 Polizisten in den Ruhestand. Gleichzeitig sollen rund 12.000 Stellen zusätzlich geschaffen werden.

„Bis 2021 müssen also rund 70.000 Polizeikräfte im Bund und in den Ländern eingestellt werden“, sagte Gewerkschaftschef Rainer Wendt dem „Focus“. „Die Stellen zu besetzen ist eine Herkulesaufgabe für die Polizei. Wenn die Politik nicht dafür sorgt, dass der Polizeiberuf wieder erheblich attraktiver wird, werden wir es schon schwer haben, die 60.000 Pensionäre zu ersetzen – von den 12.000 neuen Stellen ganz zu schweigen.“

Auch der SPD-Bundestagsabgeordnete und Innenexperte Burkhard Lischka warnt davor, die geplante Personalaufstockung könnte scheitern. „Es dürfte extrem schwierig werden, genügend Bewerber für die hohe Zahl frei werdender Stellen zu finden“, sagte Lischka dem „Focus“. Sinkende Schulabgängerzahlen und der Fachkräftemangel seien Probleme, die auch die Polizei beträfen.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Innenpolitiker Wolfgang Bosbach mahnt bessere Gehälter und Karrierechancen für Polizisten an, um einen Notstand zu verhindern: „Nicht nur die Sicherheitsbehörden, sondern der gesamte öffentliche Dienst wird sich in Zukunft verstärkt dem Thema Nachwuchsgewinnung widmen müssen“, sagte Bosbach dem „Focus“.

Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Irene Mihalic, will sogar im Ausland um Polizisten werben: „Die Möglichkeiten, für den Polizeidienst verstärkt auch Bewerberinnen und Bewerber aus anderen europäischen Staaten anzuwerben, sollten genutzt werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-personalaufstockung-von-bundespolizei-und-bka-droht-zu-scheitern-97594.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen