Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stimmzettel für die Bundestagswahl

© über dts Nachrichtenagentur

15.05.2015

Bericht Parteien erhalten dieses Jahr Rekordsumme vom Staat

Rund 160 Millionen Euro sollen in die Parteikassen fließen.

Berlin – Die Parteien erhalten in diesem Jahr eine Rekordsumme vom Staat. So sollen rund 160 Millionen Euro in die Parteikassen fließen, gut drei Millionen mehr als im vergangenen Jahr, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (Freitagausgabe) unter Berufung auf ein Papier des Bundestages.

Hintergrund ist eine automatische Anpassung an die Entwicklung des Preisindexes für parteitypische Ausgaben um 1,6 Prozent. Der Index wird vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden ermittelt.

Laut der Zeitung hatte der Staat die Parteien im Jahr 2014 mit 156,7 Millionen finanziert. 2013, im Jahr der Bundestagswahl, waren es 154 Millionen Euro, 2012 rund 150 und 2011 lediglich 141 Millionen Euro. Von 2002 bis 2010 lag die Summe sogar bei nur 133 Millionen Euro jährlich. 2011 hatte der Bundestag dann eine deutliche Erhöhung und die automatische Anpassung der Mittel an den Preisindex beschlossen.

Die Verteilung der Zuschüsse ist kompliziert, sie richtet sich nach den Wahlergebnissen, nach Spenden und allen sonstigen Einnahmen wie Mitgliedsbeiträge, die die Parteien erwirtschaftet haben. Bei den genau 159,2 Millionen Euro für dieses Jahr handelt es sich zudem nur um eine „Teilfinanzierung“, wie es in der Unterrichtung heißt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-parteien-erhalten-dieses-jahr-rekordsumme-vom-staat-83566.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen