Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kondom

© über dts Nachrichtenagentur

13.02.2015

Bericht Ordnungsämter sollen Kondompflicht kontrollieren

„Die Kontrolle des Infektionsschutzgesetzes ist keine polizeiliche Aufgabe.“

Berlin – Die Überprüfung des Kondomzwangs in Bordellen soll offenbar von den Gesundheits- und Ordnungsämtern und nicht wie in Bayern von der Polizei übernommen werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ unter Berufung auf Kreise des Bundesfamilienministeriums, das gerade an dem Referentenentwurf zur Reform des Prostitutionsgewerbes arbeitet.

Sex im Bordell ohne Präservativ soll als Ordnungswidrigkeit und nur gegenüber den Freiern geahndet werden, darauf hatten sich Union und SPD vergangene Woche nach monatelangem Streit geeinigt.

„Die Kontrolle des Infektionsschutzgesetzes ist keine polizeiliche Aufgabe“, sagte auch Oliver Malchow, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. Man sei immer nur dann zuständig, wenn die Ordnungsbehörden nicht kontrollieren könnten. Dies sei aber nicht der Fall.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-ordnungsaemter-sollen-kondompflicht-kontrollieren-78428.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen