Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Blonde Frau mit Telefon

© über dts Nachrichtenagentur

05.12.2013

Bericht NSA sammelt milliarden Standortdaten von Handys

NSA sammelt täglich knapp fünf Milliarden Datensätze.

Washington – Der US-Geheimdienst NSA sammelt laut eines Berichts der „Washington Post“ täglich knapp fünf Milliarden Datensätze über die Standorte von Handys auf der ganzen Welt. Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf Unterlagen des Whistleblowers Edward Snowden sowie auf Gespräche mit Regierungsbeamte.

Der US-Geheimdienst erhalte demnach nicht nur Informationen über den jeweiligen Aufenthaltsort von Menschen, sondern könne sich zudem ein Bild von den Kontakten der Handy-Besitzer machen. Die Ortungsdaten von Hunderten Millionen Geräten würden zu diesem Zwecke von der NSA gespeichert und analysiert werden.

US-Behörden betonten gegenüber der „Washington Post“, dass das Programm rechtmäßig sei, da sich die Überwachung gegen „ausländische Ziele“ richte. US-Bürger würden von der NSA nicht gezielt überwacht, allerdings greife der Geheimdienst im Zuge der Massenüberwachung auch Daten in bedeutendem Umfang von US-Mobiltelefonen ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-nsa-sammelt-milliardenfach-standortdaten-von-handys-67817.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen