Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Frau mit Telefon

© über dts Nachrichtenagentur

18.03.2014

Bericht NSA kann alle Telefongespräche mitschneiden

Das System wurde 2011 zum ersten Mal gegen ein Zielland eingesetzt.

Washington – Der US-Geheimdienst NSA kann offenbar sämtliche Telefongespräche eines Landes mitschneiden und einen Monat lang speichern. Wie die „Washington Post“ unter Berufung auf Dokumente des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden berichtet, können so rückwirkend Gespräche von Personen abgehört werden, die zum Zeitpunkt der Aufzeichnung noch gar nicht überwacht wurden.

Dem Bericht zufolge wurde das zu diesem Zweck entwickelte System 2011 zum ersten Mal gegen ein Zielland eingesetzt. Um welchen Staat es sich dabei handelt, wurde nicht bekannt.

Tatsächlich sei ein Großteil der gesammelten Gespräche jedoch irrelevant für die Arbeit des Geheimdienstes. Dennoch halte man das systematische Sammeln von Daten für wichtig. Bedrohungen versteckten sich oft im „komplexen System der modernen, globalen Kommunikation“, so eine Sprecherin des US-Sicherheitsrats. Daher müssten Daten gesammelt werden, um diese zu identifizieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-nsa-kann-alle-telefongespraeche-eines-landes-mitschneiden-69988.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen