Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

07.08.2017

Bericht Niedersachsens Landeswahlleiterin gegen Neuwahl im September

Neuwahl solle am Sonntag, den 15.10., 5. oder 12.11.2017 stattfinden.

Hannover – Die niedersächsische Landeswahlleiterin Ulrike Sachs hat sich offenbar in einem internen Vermerk gegen die gleichzeitige Durchführung der Landtagswahl mit der Bundestagswahl am 24. September ausgesprochen. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Dienstagsausgabe).

Demnach schreibt Sachs in dem Vermerk: „Sowohl aus verfassungsrechtlichen Gründen als auch aus Gründen einer ordnungsgemäßen Wahlorganisation erweist es sich als notwendig, die Zweimonatsfrist auszuschöpfen und die Neuwahl am Sonntag, den 15.10., 5. oder 12.11.2017 stattfinden zu lassen.“

Bisher waren der 24. September und der 22. Oktober als möglicher Termin für die Neuwahl im Gespräch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-niedersachsens-landeswahlleiterin-gegen-neuwahl-im-september-100238.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Absprachen mit VW Trittin verteidigt Weil gegen Vorwürfe

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) gegen Vorwürfe wegen der Bearbeitung einer ...

Joachim Stamp

© über dts Nachrichtenagentur

FDP NRW-Familienminister schlägt „Nachtpflege“ für Kinder vor

NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) plant neue Angebote zur Kinderbetreuung über Nacht: "Ich nenne es `Nachtpflege`, angelehnt an den Begriff `Tagespflege`. ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Taskforce NRW gründet Einheit gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung

Die neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will im Kampf gegen organisierte Kriminalität, Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Terrorfinanzierung die ...

Weitere Schlagzeilen