Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

04.07.2015

Bericht Neue Rekordumsätze für deutschen Ferien-Immobilienmarkt

Die große Nachfrage treibt die Preise.

Berlin – Der Ferien-Immobilienmarkt erreicht an Top-Standorten in Deutschland neue Rekordumsätze: Nach einer Erhebung des Maklerhauses Engel & Völkers im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Focus“ für bestimmte Regionen in Nord- und Süddeutschland wurden neue Spitzenumsätze beim Kauf von Feriendomizilen erreicht. Allein in ausgewählten Lagen in der Alpenregion, am Bodensee und auf den Inseln Sylt und Rügen sei der Umsatz von 2,54 Milliarden Euro in 2013 noch einmal um 100 Millionen Euro übertroffen worden.

Engel & Völkers hatte dazu auch die Gutachterausschüsse befragt: „Es gibt einen klaren Anfragesturm auf Zweitimmobilien“, sagte Firmenchef Christian Völkers dem „Focus“. Viele, die schon Eigentum besäßen, wären immer häufiger bereit, auch eine Ferienimmobilie zu kaufen.

Die große Nachfrage treibt demnach die Preise. Auf Sylt koste ein Haus bis zu 15 Millionen Euro, am Tegernsee etwa zehn Millionen Euro. Selbst im ostdeutschen Usedom zahlten Käufer schon bis zu 4,5 Millionen Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-neue-rekordumsaetze-fuer-deutschen-ferien-immobilienmarkt-85650.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaftsweiser Feld SPD-Steuerpläne schädlich

Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat vor gravierenden negativen Auswirkungen gewarnt, sollten die Steuerpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz umgesetzt ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Weitere Schlagzeilen