Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

22.11.2015

Bericht Nachrichtendienste rechnen mit steigenden Flüchtlingszahlen

„Die Zahlen werden eher weiter ansteigen als zurückgehen.“

Berlin – Europäische Nachrichtendienste und internationale Flüchtlingsorganisationen haben vor einem weiteren Anstieg der Flüchtlingszahlen gewarnt. So wäre davon laut Geheimdiensten vor allem das Hauptzielland Deutschland betroffen, berichtet die Zeitung „Welt am Sonntag“. Demnach gibt es Hinweise darauf, dass viele Menschen versuchen, noch vor Einbruch des Winters ihre Heimatländer in Richtung Europa zu verlassen. Die Sicherheitsbehörden gehen außerdem davon aus, dass auch die kalte Jahreszeit zu keinem nachhaltigen Rückgang bei der Zahl der Zuwanderer führen wird.

Auch die Internationale Organisation für Migration (IOM) rechnet mit einem Zuwachs: „Die Zahlen werden eher weiter ansteigen als zurückgehen“, sagte Frank Laczko, Chef des globalen Datenanalysezentrums der IOM, der Zeitung.

Syrien werde als Herkunftsland die „Herausforderung Nummer eins“ bleiben. „Die Schlüsselfrage ist, was mit den Millionen Syrern passiert, die schon jetzt außerhalb ihres Heimatlandes und in die Nachbarstaaten ausgewandert sind“, sagte Laczko.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-nachrichtendienste-rechnen-mit-steigenden-fluechtlingszahlen-91332.html

Weitere Nachrichten

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Brandgefahr Mehrere Hochhäuser in London werden evakuiert

In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Brandgefahr würden die Gebäude "umgehend" ...

Weitere Schlagzeilen