Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball-Krawalle in Kairo

©  Oliver Weiken / Archiv / Symbol über dpa

08.02.2015

Bericht Mindestens 14 Tote bei Fußball-Krawallen in Kairo

Etwa 20 Menschen sollen verletzt worden sein.

Kairo – Bei schweren Krawallen vor einem Fußballspiel in der Nähe von Kairo sind am Sonntagabend nach Angaben der ägyptischen Zeitung „Al-Ahram“ mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.

Die Unruhen brachen laut Onlineausgabe des Blattes vor der Partie zwischen Zamalek und ENPPI in einem Stadion am Rande der ägyptischen Hauptstadt aus. Laut „Al-Ahram“ wollten sich Zamalek-Fans ohne Eintrittskarten Zutritt zum Stadion verschaffen; Ordnungskräfte griffen mit Tränengas und Gummigeschossen ein.

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums hatte zunächst nur fünf Todesopfer bestätigt; seinen Angaben zufolge sollen etwa 20 Menschen verletzt worden sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-mindestens-14-tote-bei-fussball-krawallen-in-kairo-78159.html

Weitere Nachrichten

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen