Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel und Thomas de Maiziere

© über dts Nachrichtenagentur

03.11.2015

Bericht Merkel genehmigte de Maizières umstrittenen Kurzurlaub

Sein Sprecher begründete den Kurzurlaub mit „besonderer Arbeitsbelastung“.

Berlin – Innenminister Thomas de Maizière hat seinen umstrittenen Mallorca-Urlaub in der letzten Woche mit Wissen und Billigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unternommen: Ein Regierungssprecher bestätigte dies auf Anfrage der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe).

Der Sprecher betonte, laut der Geschäftsordnung der Bundesregierung müsse jeder Bundesminister der Bundeskanzlerin mitteilen, wenn er den Sitz der Bundesregierung länger als einen Tag verlasse. „Bei Abwesenheit von mehr als drei Tagen und bei Auslandsreisen ist das Einvernehmen mit der Bundeskanzlerin herzustellen“, so der Sprecher weiter.

De Maizière war inmitten der Flüchtlingskrise in der vergangenen Woche für mehrere Tage nach Mallorca gereist und dort fotografiert worden. An den Spitzenberatungen der Union und der Koalition zu diesem Thema am Sonnabend und Sonntag hatte er nicht teilgenommen, obwohl das Thema in sein Ressort fällt.

Sein Sprecher begründete den Kurzurlaub mit „besonderer Arbeitsbelastung“, die schon länger andauere und auch noch nicht in Kürze vorüber sein werde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-merkel-genehmigte-de-maizieres-umstrittenen-kurzurlaub-90406.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen