Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

27.11.2017

Bericht Merkel deutet intern Bereitschaft zu Minderheitsregierung an

„Da werden wir offen das Wahlergebnis analysieren.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erstmals intern zu erkennen gegeben, auch zur Führung einer Minderheitsregierung bereit zu sein. Dies gelte unter der Voraussetzung, dass Gespräche über die Neuauflage einer Großen Koalition nicht erfolgreich seien, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Nach Informationen aus CDU-Kreisen, sagte Merkel im Parteivorstand am Montag, dass sie eine Minderheitsregierung nicht anstrebe, diese im Vergleich zu Neuwahlen aber immer noch die bessere Alternative wäre. Gleichzeitig berief die CDU-Vorsitzende die Vorstandsmitglieder für den 10. Dezember zur Wahlnachlese ein.

Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak, versicherte dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“, die Kanzlerin und Parteichefin habe die volle Rückendeckung, trotz teilweise harter JU-Kritik am Wochenende. „Angela Merkel ist für die Junge Union die starke Kandidatin für das Amt der nächsten Bundeskanzlerin und als Parteivorsitzende, egal, ob es zur Neuauflage einer Großen Koalition oder zur Minderheitsregierung kommt“, sagte Ziemiak.

Mit Blick auf die offene Aussprache über den Wahlkampf meinte er: „Ich begrüße es sehr, dass die notwendige Aussprache zum Bundestagswahlergebnis am 10. Dezember im Bundesvorstand stattfindet. Da werden wir offen das Wahlergebnis analysieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-merkel-deutet-intern-bereitschaft-zu-minderheitsregierung-an-104901.html

Weitere Nachrichten

Thorsten Schäfer-Gümbel

© über dts Nachrichtenagentur

Schäfer-Gümbel SPD-Steuerkonzept ist Grundlage für Bündnisoptionen

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hat die finanzpolitischen Konzepte seiner Partei als Grundlage für beide Bündnisoptionen mit der Union bezeichnet. ...

Polizei auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

de Maiziere Auf Weihnachtsmärkten „achtsam aber nicht furchtsam“ sein

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat an die Deutschen appelliert, die Weihnachtsmärkte, die am heutigen Montag eröffnet werden, trotz hoher ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Schulz verliert bei SPD-Wählern an Zustimmung

SPD-Chef Martin Schulz verliert bei den Wählern seiner Partei an Zustimmung. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage für das sogenannte ...

Weitere Schlagzeilen