Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fernbusse von Flixbus und MeinFernbus.de

© über dts Nachrichtenagentur

20.02.2015

Bericht Maut würde Fernbus-Reisen kaum verteuern

Maut würde Züge nicht attraktiver machen.

Berlin – Die von der Bahn und zahlreichen Interessenverbänden geforderte Maut für Fernbusse würde die Ticketpreise kaum erhöhen und Züge somit nicht attraktiver machen. Das geht dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ zufolge aus internen Berechnungen des Bundesverkehrsministeriums hervor.

Auf Grundlage des bestehenden Wegekostengutachtens könnte eine Bus-Maut von rund 0,2 Cent pro Kilometer und Person erhoben werden, heißt es dem Bericht zufolge in der Behörde. Auf einer rund 500 Kilometer langen Strecke wie der von Dortmund nach Berlin entspräche dies pro Fahrgast gerade einmal zusätzlichen Kosten von einem Euro.

Für ein Ticket, das auf dieser Strecke derzeit in der Regel für 22 Euro zu haben sei, würden dann 23 Euro verlangt, schreibt der „Spiegel“. Die Fahrt mit der Deutschen Bahn von Dortmund nach Berlin koste dagegen 98 Euro –und damit mehr als viermal so viel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-maut-wuerde-fernbus-reisen-kaum-verteuern-78895.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen