Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Die Linke

© Michael Bruns, Lizenz: dts-news.de/cc-by

17.03.2013

Bericht Linkspartei verliert Mitglieder

Partei nähert sich der Größe der ehemaligen PDS an.

Berlin – Die Basis der Linken schwindet: Ende 2012 zählte die Partei 63.761 Mitglieder, ein Jahr zuvor hatte sie noch knapp 69.500 verzeichnet. Damit nähert sich die Partei „Die Linke“ der Größe der ehemaligen PDS an, die vor der Fusion mit der WASG im Jahr 2007 allein auf rund 60.000 Mitglieder kam, wie der „Spiegel“ berichtet. Ihren Höchststand erreichte die Partei 2009 mit mehr als 78.000 Genossen.

Während in den Westverbänden Karteibereinigungen und Austritte als die Hauptursache gelten, verliert die Linke in den deutlich stärkeren Ostverbänden viele Genossen durch Tod.

Größter Landesverband ist weiterhin Sachsen mit 10.200 Mitgliedern, die kleinste Einheit bildet Bremen mit nur noch rund 460 Genossen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-linkspartei-verliert-mitglieder-62097.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Äußerungen der Bundeskanzlerin Ifo-Chef Fuest warnt vor Abkehr von den USA als Partner

Ifo-Chef Clemens Fuest warnt die Europäer davor, die Partnerschaft mit den USA aufs Spiel zu setzen. Es sei keine "Strategie, Brücken abzubrechen", sagte ...

Niels Annen

© über dts Nachrichtenagentur

Annen Kurdisches Referendum stellt Bundeswehr-Mission im Irak infrage

Im Fall eines Unabhängigkeits-Referendums der Kurden im Nordirak muss nach Ansicht des SPD-Politikers Niels Annen die Bundeswehr-Mission im Irak überdacht ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Wahl in Großbritannien Brok erwartet Verzögerungen bei Brexit-Verhandlungen

Der Wahlausgang in Großbritannien wird nach Ansicht des EU-Abgeordneten Elmar Brok (CDU) zu Verzögerungen bei den Austrittsverhandlungen zwischen London ...

Weitere Schlagzeilen