Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Milan Einsatz

© LFK GmbH / GFDL

26.10.2014

Bericht Kurden setzen erstmals deutsche Waffen gegen IS ein

„Milan-Raketensystem sehr nützlich.“

Berlin – Bei der Rückeroberung der Stadt Zumar hat die kurdische Armee am Samstag erstmals auch deutsche Waffen eingesetzt: Ein „Bild“-Reporter war Zeuge, als Peschmerga-Soldaten bei ihrem Vormarsch „Milan“-Raketen auf ein Haus mit IS-Kämpfern feuerten.

„Wir sind den Deutschen sehr dankbar für ihre Hilfe. Bei unserer erfolgreichen Offensive gestern war das Milan-Raketensystem sehr nützlich“, bestätigte Vahal Ali vom Büro des kurdischen Präsidenten Masud Barzani.

„Bei der Eroberung Zumars und der umliegenden Dörfer sind bisher Dutzende IS-Kämpfer getötet worden. 12 Peschmerga-Soldaten sind gefallen, darunter tragischerweise drei Brüder. 15 unserer Soldaten wurden verwundet.“

Die tragbare Panzerabwehrwaffe „Milan“ ist Teil der Bundeswehrhilfe für die Kurden im Irak. Deutschland hatte den Peschmerga-Kräften 30 Abschusssysteme sowie 500 Raketen zugesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-kurden-setzen-erstmals-deutsche-waffen-gegen-is-ein-74224.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen