Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

17.05.2015

Bericht Kreditmargen im Firmenkundengeschäft sinken kräftig

„Das kann man schon als dramatisch bezeichnen.“

Berlin – Für die Banken wird das umkämpfte Geschäft mit deutschen Firmenkunden immer schwieriger: Im ersten Quartal dieses Jahres sackten die Kreditmargen besonders stark ab. Das zeigen Daten des Analysehauses Barkow Consulting, über die das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) berichtet. Demnach fielen die Margen von 1,69 Prozent Ende Dezember auf 1,55 Prozent Ende März.

„Das kann man schon als dramatisch bezeichnen. Es ist der stärkste Margenrückgang in einem Quartal seit dem Abflauen der Finanzkrise 2009“, sagte Geschäftsführer Peter Barkow. Und der Trend dürfte sich fortsetzen: „Ich gehe davon aus, dass die Margen in den nächsten Monaten noch weiter sinken – unter das Niveau von 2011“, sagte Barkow. Damals waren die Margen noch etwas niedriger als Ende März dieses Jahres.

Für die Banken ist die jüngste Entwicklung ein Alarmsignal, weil ihre Erträge unter Druck geraten, berichtet die Zeitung. Bei gleichem Geschäftsvolumen verdienen sie weniger. Nicht nur heimische Geldhäuser, auch ausländische Banken buhlen um die deutschen Unternehmen – und versuchen durch billige Darlehen, Kunden anzuziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-kreditmargen-im-firmenkundengeschaeft-sinken-kraeftig-83692.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen