Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

01.05.2015

Bericht Krankenhausreform stößt in Kliniken auf Widerstand

Die Reform sei „der Versuch, die Krankenhäuser in die Knie zu zwingen“.

Berlin – Die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für eine Neugestaltung der Krankenhauslandschaft in Deutschland stoßen nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ auf Widerstand in einigen Bundesländern. Ein Knackpunkt: Krankenhäuser, die mehr Eingriffe vornehmen als geplant, sollen weitere finanzielle Abstriche hinnehmen müssen.

Der Geschäftsführer der saarländischen Krankenhausgesellschaft, Thomas Jakobs, hat dem Bericht zufolge errechnet: „Wenn die volle Wirkung des Gesetzes im Jahr 2020 greift, müssten allein die 21 saarländischen Krankenhäuser eine Erlösminderung von 36 Millionen Euro hinnehmen.“ Die Reform sei „der Versuch, die Krankenhäuser in die Knie zu zwingen“.

Hintergrund: Schon heute schreibt fast jedes zweite Krankenhaus in Deutschland rote Zahlen. „Die Folge der Pläne wird sein, dass die Krankenhäuser mit Rationierungen beginnen“, warnt Jakobs. „Die werden in der zweiten Jahreshälfte die Reißleine ziehen und alles, was nicht lebensrettend oder ein Notfall ist, aufs nächste Jahr verschieben.“

Bund und Länder hatten sich vor Monaten auf Eckpunkte dieser Reform geeinigt. Doch einige Länder seien mit der Umsetzung im Detail unzufrieden, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-krankenhausreform-stoesst-in-kliniken-auf-widerstand-82875.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen