Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Leopard-Panzer

© über dts Nachrichtenagentur

02.07.2015

Bericht Katar will weitere Kampfpanzer in Deutschland kaufen

Das Wirtschaftsministerium wollte sich dazu nicht äußern.

Doha – Das Emirat Katar will offenbar weitere Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 in Deutschland kaufen. Das Land wolle seine Bestellung um rund drei Dutzend Fahrzeuge aufstocken, berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise in Berlin. Dem Deal müsse aber noch der Bundessicherheitsrat zustimmen.

Das geheim tagende Gremium, dem die Spitzen der Bundesregierung angehören, hatte im Frühjahr 2013 noch den Verkauf von 62 Panzern und 24 Panzerhaubitzen nach Katar bewilligt. Damals allerdings führte noch eine Koalition aus Union und FDP die Regierungsgeschäfte. Das von SPD-Parteichef Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsministerium ist weitaus kritischer. Grundsätzlich scheint die schwarz-rote Koalition aber offen für den Deal zu sein, schreibt das „Handelsblatt“.

Bei seiner letzten Sitzung bewilligte der Bundessicherheitsrat demnach, dass ein Fahrzeug vorab zu Testzwecken nach Katar ausgeführt werden darf. Ob dies wie in der Vergangenheit der Türöffner für den Export der zweiten Leopard-Tranche ist, wird sich aber noch zeigen müssen.

Das Wirtschaftsministerium wollte sich dazu nicht äußern, schreibt die Zeitung weiter. Ein KMW-Sprecher sagte, „an Spekulationen beteiligen wir uns nicht“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-katar-will-weitere-kampfpanzer-in-deutschland-kaufen-85576.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen