Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

19.03.2015

Bericht Kassen und Gesundheitsfonds droht bis 2016 Milliardendefizit

Zusatzbeitrag droht weiter zu steigen.

Berlin – Krankenkassen und Gesundheitsfonds droht bis 2016 ein Defizit von gut sechs Milliarden Euro: Das ist das Ergebnis einer Prognose des Instituts für Weltwirtschaft für das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Danach werden Kassen und Fonds dieses Jahr voraussichtlich 3,3 und 2016 weitere 3,2 Milliarden Euro mehr ausgegeben als sie einnehmen.

„Die kräftig steigenden Löhne treiben zwar die Beitragseinnahmen weiter in die Höhe. Doch reicht dieser Einnahmeschub nicht aus, um die höheren Ausgaben zu decken“, sagte IfW-Finanzexperte Alfred Boss dem „Handelsblatt“.

Die Krankenkassen reagierten alarmiert auf die Nachricht. Der Vorstandschef des Verbands der Betriebskrankenkassen, Franz Knieps, forderte die Bundesregierung auf, den zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Versicherten zu zahlenden allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent zu erhöhen, um die drohenden Defizite aufzufangen. „Nur über die allein von den Versicherten zu tragenden Zusatzbeiträge können die, politisch ja so gewollten, Zuwachsraten bei den Kosten für medizinische Versorgung nicht gestemmt werden“, sagte er dem „Handelsblatt“.

Die Chefin des Ersatzkassenverbandes, Ulrike Elsner, forderte Gesundheitsminister Hermann Gröhe auf, die Reserven des Gesundheitsfonds an die Kassen auszuschütten, um höhere Zusatzbeiträge zu vermeiden. Geschehe hier nichts, werde der durchschnittliche Zusatzbeitrag 2018 von 0,9 auf 1,7 Prozent steigen.

Bislang könnten die Kassen steigende Kosten nur über höhere Zusatzbeiträge auffangen. Der allgemeine Beitrag wurde gesetzlich bei 14,6 eingefroren, um die Unternehmen zu entlasten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-kassen-und-gesundheitsfonds-droht-bis-2016-milliardendefizit-80666.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen