Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Islamischer Staat

© The Islamic State / gemeinfrei

21.02.2015

Bericht IS handelt angeblich mit Leichen kurdischer Gefallener

Der IS suche wegen sinkender Einnahmen nach neuen Geldquellen.

Bagdad – Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) handelt angeblich mit den Leichen gefallener kurdischer Kämpfer. Für deren Herausgabe nehme sie zwischen 10.000 und 20.000 Dollar, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ mit Bezug auf Sicherheitskreise.

Der IS suche wegen sinkender Einnahmen aus dem Öl- und Antiquitätenschmuggel nach neuen Geldquellen. Wegen der angespannten Finanzlage, so berichtet die F.A.S. weiter, habe die Terrororganisation ihren Kämpfern die Gehälter bis um zwei Drittel gekürzt.

Außerdem müssten Staatsangestellte, die etwa im syrischen Raqqa oder im irakischen Mossul arbeiteten und ihr Gehalt vom syrischen und irakischen Staat bezögen, zehn bis 15 Prozent ihres Einkommens an den IS abführen.

Durch die militärische Offensive der Anti-IS-Koalition seien der Terrororganisation laut dem Bericht bisher lukrative Einnahmequellen weggebrochen. So hätten die Bombardements der USA und ihrer Verbündeten einen großen Teil der Infrastruktur zerstört, die bisher vom IS für den Ölschmuggel genutzt wurde. In Verbindung mit dem gefallenen Ölpreis auf dem Weltmarkt kann der IS nach Einschätzung von Sicherheitsexperten derzeit nur noch zehm bis 20 Dollar je Barrel einnehmen, schreibt die Zeitung weiter.

Auch der Handel mit Antiquitäten sei weitgehend zum Erliegen gekommen, da der Vormarsch des IS gestoppt wurde. Der IS hatte Museen, Kirchen, Grabstätten, aber auch Privatwohnungen anderer ethischer und religiöser Gruppen geplündert und die Antiquitäten in großem Stil verkauft.

Dass der IS auch illegalen Organhandel betreibt, wie vor kurzem gemeldet, halten Fachleute für unwahrscheinlich. Die Entnahme, der fachgerechte Transport und die rechtzeitige Zustellung an einen Empfänger seien ein hochkomplexer Vorgang, für den der IS kaum die medizinischen, technischen und logistischen Fähigkeiten habe, berichtet die F.A.S.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-is-handelt-angeblich-mit-leichen-kurdischer-gefallener-78966.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen