Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.12.2009

Bericht Iran kaufte Materialien für Atomprogramm aus Taiwan

Teheran – Der Iran hat angeblich mehrere Ausrüstungsteile zum Aufbau seines Atomprogramms aus Taiwan gekauft. Das berichtet der britische „Daily Telegraph“ unter Berufung auf westliche Geheimdienste. So habe das iranische Verteidigungsministerium über Taiwan mehrere in Europa hergestellte Umwandler erworben. Die Einfuhr von Materialen für die Atomindustrie ist dem Iran verboten. „Das ist wirklich ein Schlupfloch“, kommentierte ein UN-Mitarbeiter die Berichte. Die Vereinten Nationen wollen nun überprüfen, ob europäische Firmen die Bestimmungsorte ihrer Umwandler genau kontrolliert haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-iran-kaufte-materialien-fuer-atomprogramm-aus-taiwan-4696.html

Weitere Nachrichten

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Weitere Schlagzeilen