Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drogenkonsum

© über dts Nachrichtenagentur

28.12.2014

Bericht Immer mehr Kokain-Funde am Düsseldorfer Flughafen

„Bei fast jedem Flug treffen wir auf Kokainschmuggler.“

Düsseldorf – Am Flughafen Düsseldorf wird offenbar immer häufiger Kokain gefunden. Jeden Mittwoch landet dort ein Direktflug von der Karibikinsel Curaçao: „Bei fast jedem Flug treffen wir auf Kokainschmuggler“, sagte der Präsident des Zollkriminalamts, Norbert Drude, dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Meistens seien es „Körperschmuggler“, die Kokain in magensaftresistenten Beuteln verschluckt hätten. Bis Ende November 2014 stellte der Zoll laut „Spiegel“ mehr als 130 Kilogramm Kokain sicher. Im Vorjahr waren es demnach noch 68 Kilo.

Die meisten der Schmuggler, so Drude, hätten Tickets für die Weiterreise in die Niederlande dabei oder würden von Mittelsmännern am Flughafen abgeholt und in die Niederlande gebracht. „Seit die Niederländer am Flughafen Schiphol sämtliche Passagiere aus der Karibik kontrollieren, weichen die Täter auf das grenznahe Düsseldorf aus“, sagte Drude.

Curaçao gehört zum Königreich der Niederlande, weshalb die Bewohner visumfrei in die EU einreisen können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-immer-mehr-kokain-funde-am-duesseldorfer-flughafen-76231.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen