Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.05.2010

Bericht Immer mehr Bundeswehr-Soldaten traumatisiert

Berlin – Immer mehr Bundeswehr-Soldaten kehren offenbar traumatisiert aus dem Auslandseinsatz zurück. Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf einen „Sachstandsbericht“ von Verteidigungsstaatssekretär Thomas Kossendey (CDU) berichtet, wurden im ersten Quartal 2010 schon 147 Soldatinnen und Soldaten mit einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) behandelt. „Die steigende Entwicklung setzt sich somit im I. Quartal 2010 fort“, schreibt Kossendey in dem Bericht. 2009 erkrankten insgesamt 466 Bundeswehr-Angehörige an PTBS.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-immer-mehr-bundeswehr-soldaten-traumatisiert-10299.html

Weitere Nachrichten

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Äußere Sicherheit EU muss mehr Verantwortung übernehmen

Die Europäische Union soll nach dem Willen der EU-Kommission deutlich mehr Verantwortung auch für die äußere Sicherheit Europas übernehmen. Zu den ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Steuerliche Forschungsförderung Schäuble gibt Widerstand auf

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat seinen Widerstand gegen eine steuerliche Forschungsförderung offenbar aufgegeben: Eine finanzielle ...

Reisepass

© über dts Nachrichtenagentur

Doppelpass SPD-Kehrtwende unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver

Die Union wertet die Kehrtwende der SPD im Streit um den Doppelpass für Einwandererkinder als unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver. "Die letzten Jahre ...

Weitere Schlagzeilen