Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mann im Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

03.02.2014

Bericht Gesetz über Sterbehilfe nicht mehr in diesem Jahr

„Wir glauben nicht, dass man die Entscheidung forcieren muss.“

Berlin – Eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe wird später kommen als zunächst gedacht – mit einem Gesetz ist frühestens im Lauf des Jahres 2015 zu rechnen: Führende Koalitionspolitiker sind sich nach Informationen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagausgabe) einig, dass der Bundestag in diesem Jahr zunächst eine breite Diskussion über die Sterbehilfe führen soll.

Wie stark organisierte Selbsttötungshilfe eingeschränkt wird, gilt unter Fachleuten der Fraktionen als völlig offen, die Mehrheiten sind schwer einzuschätzen. „Wir glauben nicht, dass man die Entscheidung forcieren muss“, sagte SPD-Fraktionsvize Carola Reimann der Zeitung.

Eine gründliche Debatte sei auch eine große Chance, die Bürger über die großen Möglichkeiten palliativmedizinischer Versorgung von Sterbenskranken zu informieren, sagte Reimann, die in der SPD-Fraktion zusammen mit Karl Lauterbach und Eva Högl die Diskussion vorbereiten soll. Es könne nicht einfach darum gehen, Sterbehilfe zu verbieten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-gesetz-ueber-sterbehilfe-nicht-mehr-in-diesem-jahr-68879.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen