Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Touristen beim Check-in am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

27.03.2015

Bericht Flugzeugunglück lässt Zahl der Stornierungen nicht steigen

Allerdings seien die Nachfragen besorgter Fluggäste gestiegen.

Berlin – Anders als vermutet spüren die großen deutschen Airlines die Folgen des Germanwings-Unglücks nicht bei der Zahl der von Passagieren kurzfristig abgesagten Flugreisen.

Air Berlin, Condor, Lufthansa und TuiFly verzeichnen nach dem Absturz des Fluges 4U 9525 nicht mehr Stornierungen als zu normalen Zeiten, wie sie dem „Handelsblatt“ (Onlineausgabe) auf Nachfrage bestätigten. Sie befürchten auch nicht, dass ihnen die Passagiere in Folge des Unglücks von Flug fern bleiben.

Selbst bei der Unglücks-Airline Germanwings sei die Zahl der abgesprungenen Kunden „nur leicht gestiegen“, allerdings nicht signifikant. Genauere Angaben wollte Germanwings laut „Handelsblatt“ nicht machen.

Allerdings seien die Nachfragen besorgter Fluggäste gestiegen, berichteten die Fluggesellschaften. Vermehrt fragten Kunden wegen Sicherheitsbedenken bei den Airlines an, hieß es. Bei Condor etwa hätten Passagiere nach dem Alter der Flotte, dem Instandhaltungskonzept und den Regeln bei der Cockpit-Besetzung gefragt. Lufthansa sprach von einem „erhöhten Aufkommen“ von Nachfragen auf ihrer Facebook-Seite.

Bei dem Absturz einer Germanwings-Maschine in den französischen Alpen kamen am Dienstag 150 Menschen ums Leben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Marseille hatte sich der Co-Pilot zum Unglückszeitpunkt allein im Cockpit befunden und den Sinkflug offenbar vorsätzlich eingeleitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-flugzeugunglueck-laesst-zahl-der-stornierungen-nicht-steigen-81140.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen