Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fernbusse von Flixbus und MeinFernbus.de

© über dts Nachrichtenagentur

12.11.2015

Bericht Fernbus-Tickets vor Weihnachten erheblich teurer

„Der Preis wird durch die Nachfrage reguliert.“

Berlin – Die Preise für Fernbus-Reisen kurz vor Weihnachten liegen nach einem Bericht von „Bild“ (Donnerstag) deutlich über dem aktuell üblichen Niveau an anderen Tagen. Demnach verlangen die Anbieter für Fahrten in der Weihnachtswoche zum Teil mehr als das Doppelte des Preises, der für Reisen eine Woche vorher verlangt wird.

So müssen Reisende, die am 22. Dezember 2015 von Hamburg nach Frankfurt/Main fahren wollen, beim Anbieter Postbus mindestens 27,50 Euro bezahlen, heißt es in dem Bericht. Fahrten eine Woche vorher (15. Dezember) gibt es dagegen bei Postbus schon ab fünf Euro. MeinFernbus verlangt für die Strecke Berlin-München am 23. Dezember mindestens 39 Euro. Eine Woche früher (16. Dezember) sind es derzeit ab 19 Euro. Bei Megabus kostet am 23. Dezember eine Fahrt von Hannover nach Nürnberg 16 Euro. Am 16. Dezember ist die Strecke noch für einen Euro buchbar.

Die Fernbus-Anbieter begründen die Preisexplosion mit dem bereits hohen Buchungsstand zum Weihnachtsfest. MeinFernbus-Sprecher Gregor Hinz sagte gegenüber der Zeitung: „Der Preis wird durch die Nachfrage reguliert.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-fernbus-tickets-vor-weihnachten-erheblich-teurer-90795.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

Weitere Schlagzeilen