Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

28.06.2017

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Sowohl Verbraucher als auch Finanzdienstleister würden profitieren.

Brüssel – Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen.

„Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für Altersvorsorgeprodukte schaffen“, sagte der für Finanzdienstleistungen zuständige Kommissionsvize Valdis Dombrovskis dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Der Lette legt seinen Verordnungsentwurf für ein Pan European Pension Product (Pepp) an diesem Donnerstag vor.

Die Kommission verfolgt damit zwei Ziele: Zum einen will sie den unterentwickelten europäischen Kapitalmarkt ankurbeln, zum anderen die private Altersvorsorge attraktiver machen.

Sowohl Verbraucher als auch Finanzdienstleister würden von EU-regulierten Altersvorsorgeprodukten profitieren, sagte Dombrovskis. Versicherungen, Banken, Fonds oder Vermögensverwalter könnten diese Produkte EU-weit anbieten und sich damit sowohl Synergien als auch neue Märkte erschließen.

Für Verbraucher sei Pepp attraktiv, weil solche Produkte vergleichsweise einfach seien: Man könne zwischen maximal fünf unterschiedlich riskanten Anlagestrategien entscheiden, eine davon mit „sehr geringem Risiko“, sagte Dombrovskis. Die Abschlussgebühren würden begrenzt, und der Sparer bekomme das Recht, den Anbieter alle fünf Jahre zu wechseln.

Der entscheidende Vorteil sei aber, „dass diese Produkte EU-weit in andere Länder übertragbar sind“, sagte Dombrovskis. „Wir empfehlen den Mitgliedstaaten deshalb, diese europäischen Altersvorsorgeprodukte steuerlich genauso zu fördern wie nationale Produkte“, sagte er.

Die deutsche Versicherungswirtschaft sieht die geplanten EU-Standards für die private Altersvorsorge sehr kritisch. „Wir befürchten eine Verwässerung der sozialpolitischen Qualitätskriterien für die private Altersvorsorge“, sagte Peter Schwark, Geschäftsführer vom Versicherungsverband GDV dem „Handelsblatt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-eu-will-private-altersvorsorge-vereinheitlichen-98710.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde ...

Weitere Schlagzeilen