Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei bei einer Demo

© über dts Nachrichtenagentur

02.11.2014

Bericht Erste Fahndungserfolge nach Kölner Hooligan-Krawallen

31 Tatverdächtige ermittelt und 32 Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Köln – Eine Woche nach den Hooligan-Karawallen von Köln meldet die Polizei erste Fahndungserfolge. Die eingesetzte Sonderermittlungsgruppe habe bis zum vergangenen Freitagabend 31 Tatverdächtige ermittelt und 32 Ermittlungsverfahren eingeleitet, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Bei einer Demonstration unter dem Motto „Hooligans gegen Salafisten“ war es am 26. Oktober zu schweren Ausschreitungen in der Kölner Innenstadt gekommen. Im Verlauf des Aufmarschs, an dem sich zahlreiche gewaltbereite Fußballfans und Rechtsextremisten aus dem ganzen Bundesgebiet beteiligten, waren 49 Polizisten verletzt worden.

Einem internen Polizeipapier zufolge wurden Einsatzkräfte während der Krawalle auch mit Waffengewalt bedroht, schreibt der „Spiegel“ weiter. So sei ein vermummter Täter Polizeibeamte mit einem Faustmesser angegangen; erst durch die Androhung von Schusswaffengebrauch habe der Angreifer in die Flucht geschlagen werden können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-erste-fahndungserfolge-nach-koelner-hooligan-krawallen-74504.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen