Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Brot und Brötchen

© über dts Nachrichtenagentur

12.05.2015

Bericht Energiewende treibt mittelständische Bäckereien in den Ruin

„Das ist eine Belastung, die wir nicht akzeptieren können.“

Berlin – Die Energiewende bringt laut eines Berichts immer mehr Handwerksbäcker in wirtschaftliche Notlagen: Kleine und mittelständische Bäckereien müssen, um die Energiewende mitzufinanzieren, den vollen Satz der EEG-Umlage zahlen. Mehrere Großbäckereien, die auch für Discounter produzieren, können hingegen eine verringerte EEG-Umlage in Anspruch nehmen, bestätigte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) gegenüber dem ARD-Politikmagazin „Report Mainz“.

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, Peter Becker, sieht darin eine „Wettbewerbsverzerrung, die nicht hinzunehmen“ sei. „Wenn es nur der Tropfen auf den heißen Stein ist oder der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt: Das ist eine Belastung, die wir nicht akzeptieren können“, so Becker im Interview mit dem ARD-Politikmagazin.

Auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Markus Tressel kritisiert die Bundesregierung: „Wir brauchen hier faire Wettbewerbsbedingungen für alle – für den Großen wie den Kleinen. Und deshalb muss die Bundesregierung jetzt in die Hufe kommen. Die muss ihre Haltung überdenken. EEG-Umlage für alle. Keine Befreiungen mehr.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-energiewende-treibt-mittelstaendische-baeckereien-in-den-ruin-83462.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen