Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Air-Berlin-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

03.09.2017

Bericht Einigung über 150-Millionen-Euro-Kredit für Air Berlin

Konkurrenten sehen in dem Kredit eine unzulässige Beihilfe.

Berlin – Der Vertrag für den 150-Millionen-Euro-Kredit an die insolvente Fluglinie Air Berlin ist laut eines Zeitungsberichts unterschrieben.

Wie „Bild am Sonntag“ berichtet, einigte sich die Airline mit der staatlichen Förderbank KfW auf die Konditionen. Laut der Zeitung soll Air Berlin der Bank angeblich knapp zehn Prozent Zinsen zahlen. Sofern die Airline überhaupt noch zahlen kann.

Mit der Kreditlinie könne Air Berlin nach Bedarf bis zu 150 Millionen Euro abrufen und so die Liquidität sichern, bis der Verkauf abgeschlossen sei, schreibt das Blatt.

Allerdings müsse die EU-Kommission die Unterstützung der staatlichen Bank noch absegnen. Konkurrenten sehen in dem Kredit eine unzulässige Beihilfe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-einigung-ueber-150-millionen-euro-kredit-fuer-air-berlin-101220.html

Weitere Nachrichten

Gleise

© über dts Nachrichtenagentur

Rheintalbahn Bahn lässt zweite Tunnelröhre in Rastatt weiterbauen

Trotz Beschädigung des Tunnels der Rheintalbahn in Rastatt gehen die Arbeiten in der zweiten, nicht beschädigten Röhre weiter. Wie "Bild am Sonntag" ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Flixbus-Chef Werden 2017 erstmals profitabel sein

Das Fernbus-Unternehmen Flixbus wird nach eigenen Angaben dieses Jahr erstmals einen Gewinn erwirtschaften. "Ja, das werden wir schaffen", sagte ...

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

BMW-Entwicklungschef „Wir wurden in eine Art Sippenhaft genommen“

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich fürchtet um die Wertschätzung für seine Arbeit und die seiner Mitarbeiter: "Mich haben die letzten Wochen sehr ...

Weitere Schlagzeilen