Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Postbotin

© über dts Nachrichtenagentur

03.07.2013

Bericht DHL will Pakete künftig zu Wunschtermin liefern

DHL will Paket-Empfängern den Liefertermin mitteilen.

Berlin – Die Post-Tochter DHL will die Empfänger von Paketen künftig vorab über den Liefertermin informieren und ihnen die Möglichkeit geben, einen Wunschtermin zur Paketübergabe zu vereinbaren.

Wie die „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe) berichtet, sollen vom kommenden Freitag (5. Juli) an entsprechende E-Mails verschickt werden. Darin will DHL den Paket-Empfängern den Liefertermin mitteilen.

Mit dem Service will das Unternehmen unter anderem sicherstellen, dass der Empfänger vor Ort ist und Mehrfahrten bei der Paketauslieferung verhindert werden.

Über den Dienst „Paket.de“ sollen Paket-Empfänger außerdem die Möglichkeit bekommen, den Auslieferungszeitpunkt um bis zu vier Tage zu verschieben und einen Wunschtermin zu vereinbaren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-dhl-will-pakete-kuenftig-zu-wunschtermin-liefern-63615.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen