Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Bank

© über dts Nachrichtenagentur

23.03.2015

Bericht Deutsche Bank könnte ein Drittel ihrer Filialen schließen

Ein entsprechender Vorschlag liege dem Vorstand vor.

Berlin – Das Filialnetz der Deutschen Bank könnte unabhängig vom Ausgang der Strategiedebatte des Konzerns ausgedünnt werden: Das sieht nach Informationen der „Welt“ ein internes Konzept vor, das unabhängig von den drei derzeit diskutierten Strategieoptionen für die Gesamtbank zu sehen ist. Demnach würden von den derzeit gut 700 „blauen“ Privatkunden-Filialen in Deutschland in den kommenden Jahren etwa 250 wegfallen. Ein entsprechender Vorschlag liege dem Vorstand vor, der darüber aber noch nicht entschieden habe, sagten mehrere mit den Plänen vertraute Personen.

Die Pläne sehen einerseits höhere Investitionen in die digitalen Aktivitäten der Sparte vor, andererseits die Verkleinerung des Filialnetzes. Die Überlegungen seien deshalb weitgehend unabhängig davon zu sehen, welchen Stellenwert das Privatkundengeschäft künftig für den Gesamtkonzern noch haben wird, heißt es. Die Filialpläne dürften jedoch gleichzeitig mit der Gesamtstrategie vorgestellt werden.

Eines der drei Konzepte des Vorstands sieht eine Trennung von der Tochter Postbank vor, ein anderes sogar eine komplette Trennung des Privatkundengeschäfts vom Rest der Bank.

Mit der Schließung eines Drittels der Filialen würde die Deutsche Bank den Trend der vergangenen Jahre fortsetzen und beschleunigen. Um die Jahrtausendwende betrieb die Bank noch rund 1.200 Zweigstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-deutsche-bank-koennte-ein-drittel-ihrer-filialen-schliessen-80890.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen