Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

05.06.2015

Bericht Cyber-Angriff auf Bundestag umfangreicher als angenommen

„Das gesamte Netz ist infiziert.“

Berlin – Der Cyber-Angriff auf den Bundestag ist offenbar weitaus umfangreicher als bislang angenommen. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf deutsche Sicherheitskreise. Demnach soll nicht nur das IT-Netz des Bundestages sondern auch die IT-System der Fraktionen betroffen sein. „Das gesamte Netz ist infiziert“, so ein mit den Ermittlungen vertraute Person gegenüber der „Welt“.

Anfang Mai hatte der Verfassungsschutz aus dem Ausland einen Hinweis erhalten, dass Computer im Bundestag möglicherweise mit einer Schadsoftware infiziert worden waren. Die Computer hatten Kontakt mit dubiosen Servern in Osteuropa aufgenommen, die zuvor schon häufiger von Cyber-Kriminellen und Geheimdiensten genutzt worden waren. Laut „Welt“ soll es sich bei der eingesetzten Schadsoftware um eine Variante jenes Trojaners handeln, der bereits bei dem Hackerangriff auf den französischen TV-Sender „TV5 Monde“ im April eingesetzt wurde. Damals hatten sich die islamistische Gruppe „CyberKalifats“ zu der Tat bekannt.

Beim Angriff auf das Bundestagsnetz gehen deutsche Sicherheitsbehörden allerdings nicht von einem islamistischen Hintergrund aus. Wahrscheinlicher sei vielmehr, dass der Trojaner in verschiedenen Varianten im Netz kursiert und von Hackern modifiziert werde, hieß es laut „Welt“ am Donnerstag aus Sicherheitskreisen. Im aktuellen Fall werden russische Geheimdienste hinter der Cyber-Attacke vermutet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-cyber-angriff-auf-bundestag-umfangreicher-als-angenommen-84533.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen