Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

05.08.2015

Bericht Bund rechnet 2015 mit mehr als 450.000 Asylanträgen

Prognose werde noch in diesem Monat nach oben korrigiert.

Berlin – Der Bund rechnet in diesem Jahr mit mehr als 450.000 Asylanträgen. Das erfuhr die „Welt“ aus Teilnehmerkreisen einer Telefonkonferenz von Vertretern von Bund und Ländern. Demnach erklärte die beamtete Staatssekretärin im Bundesinnenministerium, Emily Haber, dass die bisherige Prognose noch in diesem Monat nach oben korrigiert werde. Die Innenminister der Länder hatten bereits in der vergangenen Woche eine Anhebung der voraussichtlichen Asylbewerberzahl gefordert.

Hintergrund ist, dass interne Erhebungen über Zugangszahlen deutlich über die bisherigen Schätzungen hinausgehen. Länder und Kommunen verlangen eine neue Prognose, um die notwendigen Kapazitäten für Unterkunft und Versorgung im Herbst bereitzustellen.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geht bislang von 450.000 Asylanträgen in diesem Jahr aus. Nach Informationen der „Welt“ rechnen mehrere Bundesländer aber damit, dass sich die Zahl für 2015 auf 600.000 erhöhen könnte.

Während man in den vergangenen Jahren in den Sommermonaten einen Rückgang bei den Zugangszahlen verzeichnete, gab es in diesem Jahr mehr Anträge.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-bund-rechnet-2015-mit-mehr-als-450-000-asylantraegen-86945.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen