Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

13.05.2017

Rentenangleichung Besserverdienern im Osten droht Erhöhung der Sozialbeiträge

Grund ist die Vereinheitlichung der Beitragsbemessungsgrenzen in Ost und West.

Berlin – Besserverdienern im Osten droht eine drastische Erhöhung der Sozialbeiträge um fast 50 Prozent. Das berichtet die „Bild“ (Samstag) unter Berufung auf eine Stellungnahme der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände für eine Anhörung des Bundestagssozialausschusses am Montag zur geplanten Rentenangleichung in Ost und West.

In ihrer Stellungnahme warnen die Arbeitgeber vor einer „kräftigen Sonderbelastung von Arbeitgebern und Beschäftigten in den neuen Ländern“. Die Beitragserhöhung ist eine Folge der im Rahmen der Angleichung der Renten vorgesehenen Vereinheitlichung der Beitragsbemessungsgrenzen in Ost und West. Sie liegen derzeit bei 6.350 Euro im Westen und 5.700 Euro im Osten.

Werden sie wie im Gesetz vorgesehen bis 2025 angeglichen und entsprechend der Prognosen der Bundesregierung erhöht, steigt der Höchstbeitrag zur Rentenversicherung im Osten von derzeit 1.065,90 auf 1.595,80 Euro (+49,7 Prozent) und in der Arbeitslosenversicherung von 171 auf 237 Euro (+38,6 Prozent). Der Gesamtbeitrag für beide Sozialversicherungen würde für ostdeutsche Gutverdiener dadurch um 595,90 Euro (+48,2 Prozent) auf 1.832,80 im Monat steigen.

Da sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer den Beitrag teilen, müssten Arbeitnehmer netto die Hälfte mehr zahlen – also 297,95 Euro im Monat. Die Arbeitgeber fordern deshalb, auf die „außerordentliche“ Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze im Osten zu verzichten. Stattdessen solle die Beitragsbemessungsgrenze West so lange „eingefroren“ werden, bis die Ost-Werte infolge der Lohnerhöhungen das Westniveau erreicht haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-besserverdienern-im-osten-droht-kraeftige-erhoehung-der-sozialbeitraege-96717.html

Weitere Nachrichten

Studentin in einer Universität

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Mehr als 25.000 Studierende erhielten ein Deutschlandstipendium

Im Jahr 2016 erhielten 25.500 Studierende ein Deutschlandstipendium nach dem Stipendienprogramm-Gesetz. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag ...

Jobcenter in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Jeder zehnte ALG-I-Empfänger braucht zusätzlich Hartz IV

Die Zahl der Empfänger von Arbeitslosengeld I, die zuvor so wenig verdient haben, dass sie ihre Versicherungsleistung mit Hartz IV aufstocken müssen, ist ...

Michael Fuchs CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Arbeitslosenversicherung Union und FDP fordern Beitragssenkung um 0,3 Prozentpunkte

Führende Politiker von Union und FDP haben eine Senkung des Beitragssatzes zur Arbeitslosenversicherung um mindestens 0,3 Prozentpunkte in der nächsten ...

Weitere Schlagzeilen