Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

27.02.2014

Bericht Autorabatte bleiben trotz Markterholung hoch

„Entlastung im deutschen Automarkt ist noch nicht zu spüren.“

Berlin – Autorabatte bleiben trotz einer Erholung des Marktes vergleichsweise hoch. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Die konjunkturelle Entlastung im deutschen Automarkt ist noch nicht zu spüren“, sagte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, Chef des Center Automotive Research (CAR), der Zeitung. Hohe Eigenzulassungen der Hersteller belasteten weiterhin den Markt.

Dem noch unveröffentlichten monatlichen CAR-Rabatt-Index für Februar, der dem „Handelsblatt“ vorliegt, zufolge, machten Eigenzulassungen auf Hersteller und Handel im Februar ein Drittel der Neuwagenverkäufe aus. Insgesamt stieg den CAR-Erhebungen zufolge die Zahl der Sonderaktionen um 16 auf 414.

Hoch blieben zudem die Händler-Rabatte auf die 30 meistverkauften Pkw bei Privatkunden. Im Durchschnitt erhalten Kunden 19,6 Prozent Nachlass.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-autorabatte-bleiben-trotz-markterholung-hoch-69589.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen