Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

24.04.2015

Bericht Auswärtiges Amt lehnte 2013 Militäraktion gegen Schlepper ab

Deutschland stehe der schon damals diskutierten Idee „sehr kritisch gegenüber“.

Berlin – Das Auswärtige Amt hat im November 2013 eine europäische Militärmission gegen Schlepperbanden im Mittelmeer offenbar kategorisch abgelehnt. Deutschland stehe der schon damals in der EU diskutierten Idee „sehr kritisch gegenüber“, heißt es dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ zufolge in einem vertraulichen Papier aus dem damals von der FDP geführten Auswärtigen Amt.

Neben einer fehlenden „polizeilichen Ausbildung“ der deutschen Marine bemängelte das Amt demnach, mit der militärischen Jagd auf die Schlepperboote würden „nur die Symptome bekämpft“, statt den Ursachen in den Heimatländern der Flüchtlinge zu begegnen.

Zudem habe das Amt gemahnt, es sei ungeklärt, was mit aufgegriffenen Flüchtlingen nach einem Zugriff auf dem Meer passieren solle. Die deutsche Marine, so die Empfehlung des Amts, solle deswegen allenfalls Unterstützung am Rande, etwa bei der Erstellung von Lagebildern, leisten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-auswaertiges-amt-lehnte-2013-militaeraktion-gegen-schlepper-ab-82584.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen