Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

18.08.2011

Bericht: Ausgaben für Politikerpensionen seit 2006 um 41 Prozent gestiegen

Berlin – Der Bund will im kommenden Jahr 14,113 Millionen Euro für die Pensionen der Spitzenpolitiker ausgeben. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Zahlen aus dem Haushaltsplan 2012. Danach liegen die Kosten für die Versorgung der früheren Bundespräsidenten und Regierungsmitglieder 41 Prozent höher als 2006, als dafür noch zehn Millionen Euro ausreichten.

Die Kosten für die Pensionen der früheren Spitzenpolitiker übersteigen sogar die Ausgaben für die Bezüge der aktiven Politiker. Für die Gehälter der Spitzenpolitiker sind Ausgaben von 10,171 Millionen Euro vorgesehen, also rund vier Millionen Euro weniger als für die Pensionen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-ausgaben-fuer-politikerpensionen-seit-2006-um-41-prozent-gestiegen-26266.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen