Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

04.07.2013

Bericht Auch Frankreich späht Daten aus

Daten werden über Jahre gespeichert.

Paris – Neben den USA und Großbritannien soll auch Frankreich Internet- und Telefondaten ausspähen. Der französische Auslandsgeheimdienst DGSE greife die Daten auf ähnliche Art und Weise ab wie der US-Geheimdienst NSA, wie die französische Tageszeitung „Le Monde“ auf ihrer Internetseite berichtet und sich dabei auf nicht näher genannte Geheimdienstquellen beruft.

Demnach fange der DGSE die Signale von Computern und Telefonen in Frankreich ab, Verbindungen zwischen Frankreich und dem Ausland seien von der Ausspähung ebenfalls betroffen. E-Mails und SMS, aber auch Verbindungsdaten und die Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter würden über Jahre gespeichert, heißt es in dem Zeitungsbericht.

Eine Stellungnahme seitens der DGSE gibt es bislang nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-auch-frankreich-spaeht-internet-und-telefondaten-aus-63650.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen