Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gerhard Schröder

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

23.07.2013

Bundestagswahlkampf Altkanzler Schröder trommelt für Steinbrück

Mehrere Wahlkampfauftritte Schröders geplant.

Berlin – Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wird den Bundestagswahlkampf seiner Partei nach jetzigem Planungen bei sechs Veranstaltungen unterstützen. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ unter Berufung auf Schröders Umfeld.

Der Altkanzler wolle dabei nicht nur für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück werben, sondern auch für von ihm besonders geschätzte Bundestagskandidaten. So wird der Altkanzler unter anderem die SPD-Kandidaten Michelle Müntefering und Sebastian Edathy sowie seine ehemalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt zu Veranstaltungen in ihren Wahlkreisen in Herne, Nienburg und Aachen besuchen.

Zwei weitere Wahlkampfauftritte Schröders sind in seiner Heimatstadt Hannover geplant, außerdem einer im Kreis Mettmann (Nordrhein-Westfalen).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-altkanzler-schroeder-trommelt-fuer-steinbrueck-64056.html

Weitere Nachrichten

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Mädchen mit dem Schriftzug "Free Gaza"

© über dts Nachrichtenagentur

"Zu Konzessionen bereit" Hamas zeigt sich gesprächsbereit

Khaled Meshal, der kürzlich abgetretene Chef der radikalen Palästinenserorganisation Hamas, bekräftigt den Willen zu einer neuen, pragmatischen Politik. In ...

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Weitere Schlagzeilen