Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Annegret Kramp-Karrenbauer

© über dts Nachrichtenagentur

14.04.2019

Bericht AKK enttäuscht von Merkels Einsatz im CDU-Wahlkampf

Merkel wolle überhaupt keinen Wahlkampf mehr machen.

Berlin – Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist laut eines Zeitungsberichts enttäuscht über das mangelnde Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im CDU-Wahlkampf. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Demnach habe sich Kramp-Karrenbauer hinter den Kulissen irritiert über die Kanzlerin gezeigt.

Kramp-Karrenbauer wollte ursprünglich mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung mit der CSU in den Europawahlkampf starten, um eine neue Einheit der Unionsparteien zu demonstrieren. Sie habe sich gewünscht, dass auch Merkel an dieser Kundgebung am 27. April mitwirkt.

Intern habe Kramp-Karrenbauer bereits eine Teilnahme der Kanzlerin kommuniziert, berichtet die Zeitung weiter unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Doch habe ihr Merkel überraschend einen Korb gegeben. Dabei seien die Planungen für die Auftaktkundgebungen schon auf einen Auftritt der Kanzlerin ausgerichtet gewesen.

Führende Mitarbeiter von Kramp-Karrenbauer, darunter auch der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, seien bereits von einer Zusage der Kanzlerin ausgegangen, hieß es. Sie hätten geplant, dass Merkel bei der gemeinsamen Wahlkampferöffnung der Unionsparteien genauso auftreten werde wie bei der gemeinsamen Abschlusskundgebung am 26. Mai in München.

Im Kanzleramt habe es zwischenzeitlich hingegen geheißen, dass Merkel überhaupt keinen Wahlkampf mehr machen wolle. Die Teilnahme an der Abschlusskundgebung in München werde damit begründet, dass mehrere ausländische Staats- und Regierungschefs aus der EVP dazu anreisen, der konservativen Parteienfamilie, der auch CDU und CSU angehören, hieß es in CDU-Kreisen. Damit handele es sich nicht um eine CSU-, sondern um eine EVP-Veranstaltung.

Für die CDU werde die Kanzlerin hingegen keinen Wahlkampf mehr machen. Weder seien Auftritte in Bremen geplant, wo parallel zur Europawahl am 26. Mai gewählt wird, noch in Sachsen, Thüringen oder Brandenburg, wo im Herbst gewählt wird. Auch an einem CDU-Landesparteitag in Nordrhein-Westfalen werde Merkel nicht teilnehmen, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Teilnehmer im Präsidium. Eine Einladung zum „Wirtschaftstag“ des CDU-Wirtschaftsrates im Juni, die Merkel bereits vor Monaten angenommen hatte, habe sie demnach nachträglich abgesagt.

Kramp-Karrenbauer sei über die demonstrative Distanz der Kanzlerin nicht glücklich. Denn die CDU-Vorsitzende möchte zwar traditionell christdemokratische Milieus wiedergewinnen, die Merkel zuletzt nicht mehr erreichte, aber dafür nicht die liberale Mitte preisgeben. Das Fernbleiben der Kanzlerin könne dem Eindruck eines „Rechtsrucks“ der CDU Vorschub leisten, den Merkel nicht billige, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf CDU-Kreise.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-akk-enttaeuscht-von-merkels-einsatz-im-cdu-wahlkampf-110167.html

Weitere Meldungen

Rechtsextreme

© über dts Nachrichtenagentur

Rechtsextremismus Verfassungsschutzchef sieht neue Entwicklung

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, beobachtet eine neue Entwicklung im Rechtsextremismus. Seine Behörde ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Kulturministerin gegen Merkels Nolde-Entscheidung

Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur von Schleswig-Holstein, Karin Prien (CDU), hat sich kritisch gegenüber der Entscheidung von ...

Friedrich Merz

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Sensburg bringt Merz als Minister ins Spiel

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg, direkt gewählter Abgeordneter im früheren Wahlkreis des ehemaligen Unionsfraktionsvorsitzenden Friedrich ...

Klimaschutzbewegung Thüringens CDU-Chef will Zugehen von JU auf „Fridays for Future“

Der thüringische CDU-Chef und Spitzenkandidat für die Landtagswahl Ende Oktober, Mike Mohring, hat die Junge Union (JU) zu einem Zugehen auf die ...

Wirtschaftswachstum Union will massive Investitionen zur Konjunkturstabilisierung

Führende Unionspolitiker dringen auf massive Investitionen und Entlastungen zur Stabilisierung der Konjunktur. "Investitionen in Innovation und ...

Linke Bartsch kritisiert Verkehrsministerium wegen BER-Ultimatum

Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, hat die jüngste Aufforderung des Bundesverkehrsministeriums an den Geschäftsführer des ...

Wohnungsknappheit Lindner will Erbpacht neu prüfen

Um die Preisexplosion auf dem Immobilienmarkt zu stoppen, will FDP-Chef Christian Lindner die Erbpacht neu prüfen. "Um die Preisexplosionen auf dem ...

Video-Podcast Merkel weiter ohne klare CO2-Strategie

Bundeskanzlerin Angela Merkel bleibt in ihrer CO2-Politik weiter ohne erkennbare Strategie. Es sei noch nicht klar, "ob wir sektorweise CO2 einsparen oder ...

Berechnungen Milliardenlücke bei „Digitalpakt Schule“

Nach aktuellen Berechnungen fehlen rund 1,2 Milliarden Euro für die Finanzierung des "Digitalpakt Schule". Für die bessere digitale Ausstattung der Schulen ...

Grüne Habeck verteidigt Äußerung zu Enteignungen

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat seine Äußerungen zu Enteignungen von Immobilienkonzernen verteidigt und neue Vorschläge im Kampf gegen ...

SPD unterstützt Seehofer Pflicht zur Passwort-Herausgabe möglich

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erhält Unterstützung aus der SPD für seine Pläne für eine leichtere Aufklärung von Straftaten im Internet. "Bei ...

Masern-Impfpflicht Giffey unterstützt Vorstoß Brandenburgs

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) unterstützt den Vorstoß Brandenburgs für eine Masern-Impfpflicht in Kitas. "Dies ist keine leichtfertige ...

CSU Dobrindt nimmt Altmaier gegen Kritik in Schutz

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gegen wachsende Kritik an seiner Amtsführung in Schutz genommen. ...

Asylbescheide BAMF muss bis 2022 rund 700.000 Widersprüche prüfen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) muss bis 2022 Hunderttausende Widersprüche gegen Asylbescheide prüfen. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" ...

CDU Saarlands Ministerpräsident fordert Rückendeckung für Altmaier

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat seine Partei aufgerufen, sich geschlossen hinter Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zu ...

Bericht Bund glaubt nicht mehr an BER-Eröffnung in 2020

Das Bundesverkehrsministerium verliert laut "Bild" das Vertrauen in die Geschäftsführung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) und den Eröffnungstermin ...

Schadstoffbelastungen Umweltbundesamt warnt vor Feinstaub-Risiken

Deutschlands wichtigste Umweltbehörde schaltet sich mit einer Warnung in den Streit um zu hohe Schadstoffbelastungen in der Luft ein. Ihre Behörde halte ...

Überlastung BAMF-Chef hält Flüchtlingsobergrenze für angemessen

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Hans-Eckhard Sommer, warnt vor der Überlastung der Integrationsfähigkeit Deutschlands ...

Gesetzentwurf Heil öffnet Sprachkurse für geduldete Migranten

Für Migranten, die mit einer Duldung in Deutschland leben, soll der Zugang zu Sprach- und Integrationskursen verbessert werden. Das Gleiche gilt für ...

CSU Scheuer will bezahlbaren Wohnraum auf Bahnflächen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will Flächen aus dem Bundeseisenbahnvermögen zu verbilligten Konditionen verkaufen, wenn darauf bezahlbarer ...

SPD Scholz will Steuerzahler um 800 Millionen Euro entlasten

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Steuerzahler vom nächsten Jahr an mit einem umfangreichen steuerlichen Maßnahmenbündel um rund 800 ...

Flüchtlinge Länder gegen Seehofers Plan zur Ausweitung der Abschiebehaft

Der Plan von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), abgelehnte Asylbewerber vor ihrer Abschiebung übergangsweise auch in normalen Gefängnissen ...

Eklat in SPD-Fraktion Wutausbruch von Schulz

Ein emotionsgeladener Auftritt von dem ehemaligen SPD-Vorsitzenden Martin Schulz während einer SPD-Fraktionssitzung hat in dieser Woche Spannungen bei den ...

Masern-Impfpflicht GMK-Chefin warnt vor rechtlichen Fallstricken

In der Debatte über die Einführung einer Impfpflicht gegen Masern warnt die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder, Sachsens ...

SPD Arbeitsminister verteidigt Grundrente

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die von ihm geplante Grundrente gegen den Vorwurf verteidigt, dass damit auch die Ehefrau des Millionärs ...

Wohnungsbau Städte fordern Verschärfung des Baugebots

In der Kontroverse um den Plan, Grundstückseigentümer zum Wohnungsbau zu zwingen, erhält Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer Unterstützung durch den ...

Fall Lügde NRW-Innenminister weist Verantwortung von sich

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) weist eine Verantwortung für die Ermittlungspannen im Missbrauchsfall Lügde von sich. "Ich bin nicht verantwortlich ...

Radschnellwege Scheuers Förderprogramm nicht ausgeschöpft

Das millionenschwere Förderprogramm des Bundes zur Förderung von Radschnellwegen ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Das geht aus der Antwort des ...

SPD Barley will stärker gegen Kindesmissbrauch im Internet vorgehen

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will härter gegen Kindesmissbrauch im Internet vorgehen. So sollen etwa Polizisten, die verdeckt ermitteln, ...

Ohne Grundsteuerreform Städtebund fürchtet Pleite vieler Kommunen

Weil die Reform der Grundsteuer vorerst gescheitert ist, warnt der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, vor einem ...

Flüchtlinge BAMF-Chef beklagt Mangel an Plätzen für Abschiebehaft

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Hans-Eckhard Sommer, beklagt einen Mangel an Plätzen für Abschiebehaft. "Es gibt eine ...

Schleswig-Holstein AfD-Bundesrechnungsprüfer will Landeschef werden

In der schleswig-holsteinischen AfD will der Norderstedter Betriebswirt und AfD-Stadtverbandschef Christian Waldheim neuer Landesvorsitzender werden. Der ...

Bericht Bundesländer wollen Seehofers Abschiebegesetz blockieren

Gegen das Vorhaben von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Abschiebehäftlinge übergangsweise auch in regulären Gefängnissen unterzubringen, formiert ...

Weitere Nachrichten