Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

07.11.2015

Bericht AfD stört Inszenierung der Schaubühne in Berlin

„Das Stück ist ein Fall für die Gerichte.“

Berlin – Die AfD hat eine Inszenierung der Schaubühne in Berlin gestört. Parteisprecher Christian Lüth wurde von einem Schauspieler dabei erwischt, wie er das Stück „Fear“ im Auftrag der AfD-Chefin Frauke Petry heimlich filmte, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Demnach stellte Lüth die Kamera erst auf mehrfache Aufforderung eines Schauspielers und nach Drohung mit dem Rauswurf aus.

In dem Stück werden die AfD-Politiker Petry, Beatrix von Storch und Björn Höcke in eine Reihe gestellt mit der NSU-Extremistin Beate Z. und dem norwegischen Massenmörder Anders Breivik. Die Partei erwägt deshalb rechtliche Schritte gegen die Schaubühne. „Das Stück ist ein Fall für die Gerichte“, sagte AfD-Politikerin Storch. „Wir werden umfassend dagegen vorgehen.“

Derweil hat AfD-Bundesvorstand André Poggenburg Parteichefin Petry davor gewarnt, zu hart gegen den Rechtsausleger Björn Höcke vorzugehen. Es gebe unterschiedliche Strömungen in der AfD, und in der Asylkrise „macht die Bundesspitze nach Wahrnehmung vieler Mitglieder viel zu wenig“, sagte Poggenburg dem „Spiegel“. „Nur Höcke ist da wirklich erfolgreich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-afd-stoert-inszenierung-der-schaubuehne-in-berlin-90583.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen