Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

05.03.2015

Bericht 250.000 Minijobs weniger im Januar

Den größten Verlust gab es im Handel.

Berlin – Nach offiziellen Angaben der Minijobzentrale gab es laut des Nachrichtenmagazins „Focus“ im Januar deutlich weniger geringfügig Beschäftigte als noch im Dezember. Die Zahl sei etwa dreimal stärker gesunken als im Vorjahr. Den deutlichsten Rückgang habe es dabei im Handel und im Gastgewerbe gegeben.

Von Dezember 2014 auf Januar 2015 habe sich die Zahl der Minijobber um insgesamt 255.470 oder um 3,7 Prozent reduziert. Das ist nach Angaben der Minijobzentrale der höchste bisher gemessene Rückgang. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor sank die Zahl nur um 91.114 oder um 1,3 Prozent.

Den größten Verlust gab es im Handel, dort fielen von Dezember 2014 auf Januar 2015 genau 59.410 Minijobs weg. Im Gastgewerbe waren es 31.548.

Ob die Jobs ersatzlos wegfielen oder in sozialversicherungspflichtige Stellen umgewandelt wurden, ist noch unklar. Die amtlichen Statistiken dazu liegen noch nicht vor. Arbeitsmarktforscher sind deshalb noch vorsichtig, die Entwicklung eindeutig mit der Einführung des Mindestlohns in Verbindung zu bringen.

„Dahinter kann eine Reihe von Faktoren stecken, deren Tragweite wir noch nicht abschätzen können“, sagte der Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit, Ulrich Walwei, dem „Focus“. Gerade Minijobs seien durch den Mindestlohn für Arbeitgeber und Arbeitnehmer unattraktiver geworden.

Dass im Januar generell weniger Menschen eine geringfügige Beschäftigung haben als im Dezember, habe unter anderem mit Saisonjobs in der Weihnachtszeit zu tun.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-250-000-minijobs-weniger-im-januar-79771.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen