Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

04.09.2011

Bericht: 1.761 Cyber-Angriffe auf Regierungsapparat in Berlin

Berlin – Das Computersystem der Bundesregierung war im vergangenen Jahr massiven Online-Attacken ausländischer Geheimdienste ausgesetzt.

Laut einem vertraulichen Lagebericht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI), der dem Nachrichtenmagazin „Focus“ vorliegt, fielen den IT-Experten im vergangenen Jahr 2.534 verdächtige E-Mails auf. Nach einer Überprüfung identifizierten die Beamten 1.761 Verdachtsfälle als „gezielte Angriffe“, heißt es in dem Papier, das am Dienstag an Mitglieder des Innenausschusses des Bundestags ging. Als Angreifer identifizierten die Beamten ausländische Geheimdienste.

Die „IT-Gefährdungslage hat sich Ende des Jahres 2010 nochmals verschärft“, heißt es. In 70 Fällen habe das BSI durch spezielle Schadstoffabwehrprogramme verhindern können, dass Informationen aus dem Regierungsapparat abgeflossen seien. Ob die Hacker in Einzelfällen erfolgreich waren, ist nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-1-761-cyber-angriffe-auf-regierungsapparat-in-berlin-27291.html

Weitere Nachrichten

windows-10

© Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Notebook Tastatur Computer

© sylvis-blog.de

Cyber-Kriminalität BSI warnt vor Hacker-Attacken

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer wachsenden Zahl gezielter Hacker-Attacken auf Unternehmen und Behörden gewarnt. ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Acer Klassischer PC-Markt auf Dauer-Schrumpfkurs

Der taiwanische Computerkonzern Acer geht nicht davon aus, dass der PC-Markt wieder wachsen wird. "Wenn Sie nur die klassischen Computer ansehen, kann ich ...

Weitere Schlagzeilen