Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bergungsarbeiten im Wrack werden fortgesetzt

© AP, dapd

23.02.2012

Costa Concordia Bergungsarbeiten im Wrack werden fortgesetzt

Nach dem Fund von acht Leichen am Mittwoch gelten nun noch sieben Menschen als vermisst.

Rom – Die Bergungsarbeiten im Wrack der „Costa Concordia“ sollen am (heutigen) Donnerstag fortgesetzt werden. Nach dem Fund von acht Leichen am Mittwoch gelten nun noch sieben Menschen als vermisst.

Mittwochabend wurden nach Angaben der italienischen Behörden vier der acht Toten geborgen – darunter ein fünfjähriges Mädchen – und zur Identifizierung in ein Krankenhaus gebracht. Wegen zunehmend schlechten Wetters mussten die Arbeiten in dem vor der Insel Giglio havarierten Kreuzfahrtschiff allerdings abgebrochen werden.

Bei den geborgenen Toten handelt es sich um eine Frau, einen Mann und eine Person, deren Geschlecht nicht sofort identifiziert werden konnte. Das fünfjährige Mädchen ist sehr wahrscheinlich Dayana A., das einzige Kind auf der Liste der Vermissten. Dayana A. war gemeinsam mit ihrem Vater und dessen Freundin auf dem Kreuzfahrtschiff. Während die Freundin überlebte, gilt der Vater als vermisst.

Spezialtaucher der Feuerwehr wurden am Mittwoch von Hubschraubern auf dem noch immer aus dem Wasser ragenden Wrack abgesetzt und arbeiteten sich von dort in die tiefer liegenden Bereiche vor. Die acht Leichen wurden nach Angaben der Behörden auf einem Passagierdeck des Schiffes gefunden.

Unter den sieben Vermissten sind außer Dayanas Vater ein älteres Paar aus den USA, Passagiere aus Deutschland und Frankreich sowie ein Crew-Mitglied aus Indien.

Die „Costa Concordia“ war am 13. Januar mit etwa 4.200 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord auf einen Felsen gelaufen und gekentert. Der Kapitän Francesco Schettino steht unter Hausarrest. Er soll das Schiff verlassen haben, als sich noch Passagiere und Crewmitglieder an Bord befanden, und wird nun wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung verhört. Er weist die Vorwürfe zurück.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bergungsarbeiten-im-wrack-werden-fortgesetzt-41859.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen