Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.01.2010

Bereits 7000 Erdbeben-Tote auf Haiti begraben

Port-au-Prince – Nach dem Erdbeben auf Haiti sind bereits rund 7000 Todesopfer begraben worden. Das sagte Haitis Präsident René Préval am Donnerstag am Flughafen von Port-au-Prince gegenüber Journalisten, als er den Präsidenten der Dominikanischen Republik, Leonel Fernandez, empfing. Die Opfer seien in einem Massengrab beigesetzt worden. Préval befürchtet bis zu 50000 Todesopfer, andere Quellen sprechen von bis zu 100000 Toten. Das Beben am Dienstag hatte eine Stärke von 7,0. Mehrere starke Nachbeben setzten den ohnehin oft schlecht gebauten Häusern ebenfalls zu. Als größtes Problem der aus aller Welt eintreffenden Helfer gilt derzeit der schlechte Zustand der Flughäfen in dem bettelarmen Land.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bereits-7000-erdbeben-tote-auf-haiti-begraben-5961.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen