Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.12.2011

Studie Ben und Mia beliebteste Vornamen des Jahres 2011

Mia ist im dritten Jahr in Folge die Nummer 1 bei den Mädchen.

Berlin – Bei den beliebtesten Vornamen des Jahres 2011 führen Mia und Ben die Hitlisten an. Das teilte der Namensforscher Knud Bielefeld mit. Für die Hitliste wurden knapp 163.000 Geburtsmeldungen von Geburtskliniken, Standesämtern und Geburtshäuser aus ganz Deutschland ausgewertet. Das seien circa 24 Prozent aller im Jahr 2011 in Deutschland geborener Babys.

Bei den Mädchen folgt nach Mia auf den Plätzen zwei und drei Emma sowie Hannah/Hanna. Bei den Jungen erfreuen sich neben Ben auch die Namen Leon und Lucas/Lukas großer Beliebtheit. Bei den Jungen ist Ben 2011 erstmals Spitzenreiter (2010 Platz 3, 2009 Platz 10).

Mia ist im dritten Jahr in Folge die Nummer 1 bei den Mädchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ben-und-mia-beliebteste-vornamen-des-jahres-2011-32498.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen